Aristolochia mollissima

Name:

Größe:

Wuchs:

Blüte:

Lichtbedarf:

Temperatur:

Luftfeuchtigkeit:

Substrat:

Wasserbedarf:

 

Vermehrung:

Schwierigkeitsgrad:

Weichblättrige Pfeifenwinde

3-6 m

rankend, verholzend

sonnengelb mit dunklem Schlund

halbschattig bis sonnig

20-30 °C im Sommer, winterhart

mind. 50 %

60 % Humus, 20 % Perlit, 10 % Sand, 10 % Löss

hoher Wasserbedarf, regelmäßig wässern und düngen, Substrat konstant feucht halten

Samen, selten Wurzelstecklinge

2 (1 = sehr leicht, 5 = sehr schwer)


Diese faszinierende chinesische Spezies blüht bereits im jungen Alter, was für eine Aristolochia subg. Siphisia wirklich bemerkenswert ist. Die glockenförmigen und herrlich glänzenden, knallgelben Blüten erscheinen schon nach den letzten Nachtfrösten zusammen mit den ersten Blättern.

 

Wie die meisten westasiatischen Spezies mag diese Art es feucht und tendenziell kühler, da sie aus dem Mittelhochland bis Hochland stammt. 

 

Nach vielen Jahren bildet A. mollissima ein unterirdisches, rhizomartiges Wurzelsystem, aus dem sich mit ein wenig Glück Stecklinge bewurzeln und zum  Neuaustrieb anregen lassen. Wie bei allen Siphisia-Arten erfordert dies jedoch immer Glück und viel Geduld.